Steve Aoki lässt sich auf Eis legen

Steve Aoki 7
Aoki haz jetzt gegenüber Rolling Stone verraten, er will sich nach seinem Tod komplett kryotechnisch einfrieren lassen.

Dafür hat er auch schon knapp 220.000 Dollar an die “Alcor Life Extension Foundation” gezahlt, dieses Unternehmen hat sich verpflichtet, sein Gehirn am Leben zu erhalten während sein Körper eingefroren ist, erzählte Steve Aoki dem “Rolling Stone”.
Das sind gerade mal 1% seiner ca. 23,5 Mio. $ bezifferten Jahreseinnahmen.

Die Idee entsandt nachdem Tod seines Vater. Er erzählte: “Mein Vater hatte überall Schläuche in sich stecken, aber er hat meine Hand ganz festgehalten. Er war immer noch da, hat gekämpft. Sein Kopf war noch nicht bereit zu sterben.”

Steve Aokis Vater war übrigens der japanische Ringer Hiroaki Aoki, besser bekannt unter dem Namen Rocky Aoki. Er starb im Juli 2008 an den Folgen einer Lungenentzündung.

Top